Patentierte Spänezentrifuge

Patentrechtlich geschützt
EU-Patent-Nr.: 07 10 504
US-Patent-Nr.: 5.635.065

Keine Störungen und Ausfälle
durch Grobteile und lange Späne!

Bei großen, verschlungenen Spänen und Grobteilen kommt es bei herkömmlichen Spänezentrifugen oft zu Störungen und Produktionsstillständen .
Bei SPYRA Zentrifugen ist das kein Problem mehr  –  dank unserer patentierten Technologie zur Behebung von Störungen!

Der Einsatz einer Industriezentrifuge / Spänezentrifuge

Industriezentrifugen werden eingesetzt, um Späne und Kühlschmierstoffe zurückzugewinnen und sie somit wiederverwenden oder entsorgen zu können.
Bei der Metallverarbeitung bemengen sich die abfallenden Späne mit Schneidöl oder Emulsion.  Durch unsere Industriezentrifuge / Spänezentrifuge werden die Metallspäne und sogar Schleifschlamm vom Schmierstoff getrennt.
Die Restfeuchte der Späne liegt nach dem Zentrifugieren (je nach Art der Späne) unter 2%, z.B. kurze, rieselfähige Stahlspäne. SPYRA Zentrifugen können auch zur Aufbereitung von Schleifschlamm verwendet werden. Nach der Zentrifugieren können die trockenen Späne und das Öl wiederverwendet oder zu Höchstpreisen verkauft werden.

Zentrifuge Spänezentrifuge Aufbereitung Späneaufbereitung sedimentieren zentrifugieren sedimentieren Spyra
Metallspäne
Industriezentrifuge Spänezentrifuge Späneaufbereitung Spyra Zentrifuge zentrifugieren aufbereiten Späne

Video:  Spänezentrifuge

Probleme, die dank unseres Patents der Vergangenheit angehören:Das sind Ihre Vorteile:
– Kein Herausschleudern von Spänen
wie z.B. Aluminium durch den Luftsog
– Höherer Trocknungsgrad als bei herkömmlichen Zentrifugen
– Keine Unwucht
durch Umwicklung der Stege und keine Beschädigung des Trommellagers
– Lange Lebensdauer und deutlich weniger Verschleiß
– Keine Verstopfung
durch große, verwickelte Materialien, wie z.B. verhakte Späne, Grobteile, Vliese, Ölfilter
– Keine Produktionsunterbrechungen
– Kein Verschleiß der Stege
– Bedeutende Kostenersparnis, da keine Produktionsunterbrechungen
– Keine Sogwirkung durch die Stege;
dadurch wird die Aufprallwucht des Zentrifugats auf den Panzerwand und das Sieb verringert
– Höherer Trocknungsgrad als bei herkömmlichen Zentrifugen
– Keine Entstehung von Unwuchtproblemen
durch Wegfall der Stege; dadurch höhere Drehzahl der Zentrifugentrommel
– Höhere Leistung

Sie möchten verschiedene Materialien zentrifugieren und aufbereiten?

Kein Problem. Unsere Zentrifugen gibt es auch mit vollautomatischem Komplettaustrag, um die Materialreste nach dem vorigen Zentrifugiervorgangs restlos zu entfernen und somit problemlos und einfach ein anderes Material zu zentrifugieren und aufzubereiten. Beispiel: Sie haben Stahlspäne zentrifugiert und möchten nun Aluminium aufbereiten, ohne das sich die Materialien vermischen.

Für mehr Informationen zum Komplettaustrag, klicken Sie bitte hier.